Hundewissen
Jagende Hunde AUSGEBUCHT !!!!

Tagesworkshop mit Bianca
Hunde sind Beutegreifer und haben dementsprechend, je nach Rasse und Individuum unterschiedlich ausgeprägt, eine genetische Veranlagung zum Jagen. Jagdverhalten ist also ein normales Verhalten, welches aber in unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr tolerierbar ist. Dadurch liegt auf manchem Hundehalter eine große Last, seinen jagenden Hund kontrollierbar zu bekommen, wenn er ihn nicht permanent absichern möchte.
Hier ist es wichtig, genau auf den eigenen Hund zu schauen: Welche rassespezifischen Eigenschaften bringt er mit? Ist mein Hund ausgelastet? Bekommt er die richtige Führung im Alltag? Hatte er bereits Jagderfolge? Jedoch ist es genauso wichtig, sich selbst zu reflektieren: Was tue ich in solchen Situationen? Wie ist meine Stimmung? Scanne ich permanent die Umgebung? Was signalisiere ich meinem Hund auf Spaziergängen?
Man unterscheidet extreme und Gelegenheitsjäger. Manche Hunde sind jagdpassioniert, jagdmotiviert oder auch nichts von beidem und verschwinden trotzdem im Wald.
Je nachdem aus welcher Motivation heraus der eigene Hund Jagdverhalten zeigt, kann gut daran gearbeitet werden. Leider ist Jagdverhalten extrem selbstbelohnend und schüttet einen "Glückshormon-Cocktail" mit u. a. Dopamin und Adrenalin aus - und das bei allen Sequenzen der Jagdverhaltenskette, vom Orten über Hetzen bis zum Töten.
Deswegen können einige Hunde nur einzelne oder wenige Sequenzen der Jagdverhaltenskette zeigen, da allein das schon für den Hund selbstbelohnend ist. Wie man das aber auch für das Training nutzen kann, und wie du es schaffst deinem jagenden Hund trotzdem die größtmögliche Freiheit zu geben, erfährst du bei diesem Tagesworkshop.

Weitere Fragen an bianca@muppenlux.com

Veranstalter: Muppenlux – Bianca Schaarschmidt
Ort: Hotel+Bistro Muppentrupp
Hunde: Hunde jeder Altersgruppe, max 8 Mensch-Hund-Teams
Beginn: 8.März 2020 um 10.00 Uhr
Ende: 8.März 2020 um 17.00 Uhr
Kosten aktiv: 90,00 Euro Teilnahme mit einem Hund
Kosten: 20,00 Euro Teilnahme zusätzlicher Hund oder PartnerIN
Kosten passiv: 55,00 Euro Teilnahme ohne Hund
Eigenleistung: An- und Abreise nach Consdorf, Verpflegung, Übernachtung