Hundetraining
Blockkurs Orientierter Freilauf ab 12.7.2020

Blockkurs mit Bianca  

Jeder Hundehalter träumt davon, ohne Leine an Außenreizen ohne Aufregung mit seinem Hund vorbeigehen zu können. Der Traum endet meist schon mit dem Lösen der Leine in reizarmer Umgebung, da sofort die Gelegenheit genutzt wird, die Welt im Alleingang zu erkunden. Durch jahrtausendlange Selektion liegt es in der Natur des Hundes, seinem Menschen zu folgen. Ein Hund erwartet es förmlich, von uns geführt zu werden. Er findet dadurch existenzielle Vorteile, nämlich Ordnung, Sicherheit, Schutz und Orientierung oder mit anderen Worten: ein stressfreies Leben.

Also was ist da los?

Führung bedeutet sich abzugrenzen bzw. Grenzen zu setzen. Das ist der Punkt, wobei viele noch nicht den richtigen Ansatzpunkt im Umgang mit ihrem Hund gefunden haben. Ein Hund wird sich auf Distanz nicht kontrollieren lassen, wenn er keine Leitplanken hat, an denen er sich orientieren kann, getreu nach dem Motto „Was nicht verboten ist, ist erlaubt.“ Unfair wird es dann, wenn wir erwarten, dass wir nur die Kontrolle haben können, wenn der Hund ein in unseren Augen falsches Verhalten zeigt und ihn sich aber sonst selbst überlassen. Oft fehlt es an den Konsequenzen und unsere Hunde werden stattdessen mit „Belohnungen“ überhäuft oder sogar bestochen. Sicher ist jedoch: Der Hund wird sich immer gegen die Wurst entscheiden, wenn ihm etwas anderes wertvoller und wichtiger erscheint und das ist bei unseren Haushunden, die nicht mehr darauf angewiesen sind, jagen zu gehen, meist gar nicht so wenig. Wohldosiert eingesetzt, ist Futter eine gute Wahl, den Hund situativ zu belohnen und ihn zu motivieren. Aber eine ausschließliche Belohnung über Futter rückt uns als verantwortlichen Hundehalter in den Hintergrund. Und wer von uns möchte schon gern im Hintergrund stehen?

In diesem Kurs wird die Führkompetenz des Halters ausgebaut, indem zuerst der Umgang mit dem Hund reflektiert wird. Daraufhin wird der Halter geschult, seinem Hund verständlich klare Grenzen zu setzen, um so die Orientierung und Folgebereitschaft des Hundes aufzubauen oder wiederherzustellen. Wir werden am Ende des Blockkurses ablenkungsreiche Situationen schaffen, in denen der Hund mit seinem Halter im „Gespräch“ bleiben soll und dadurch das Vertrauen zum Hund wieder wachsen kann.

Dieser Blockkurs besteht aus vier Trainingseinheiten.

1. Trainingseinheit: Charakter- und Teameinschätzung, Theorie 2. Trainingseinheit: Verbindlicher Rückruf und Radiuskontrolle 3. Trainingseinheit: Anwendung der Basics ohne Ablenkung 4. Trainingseinheit: Schwierige Situationen im Alltag

Veranstalter: Muppenlux
Trainerin: Bianca Schaarschmidt
TeilnehmerInnen: max 8 Teams
Termine: Samstag 12.7.2020, 19.7.2020, 26.7.2020, 2.8.2020 jeweils 10.00-11.30 Uhr
Ort: Consdorf und wechselnde Orte
Kosten: 80,00€ je Mensch-Hund-Team