Hundewissen
Beratung bei Gelenkerkrankungen

Gelenkerkrankungen können viele Ursachen haben. Oftmals sind diese beeinflussbar und bereits im Vorfeld zu verhindern.

Welpen sollten nicht zu schnell wachsen und hier spielt die richtige Ernährung eine große Rolle.
Aber auch die Belastung sollte auf das Alter entsprechend abgestimmt sein. Bis zu einem Jahr sollten Extrembelastungen vermieden werden. Dies bedeutet nicht, dass der Hund keine Treppen laufen oder mit Artgenossen nicht spielen soll. Ganz im Gegenteil.

Neueste Untersuchungen haben ergeben, dass gerade spielen und kontrollierte Belastung (z.B. Treppen gehen an der Leine) den Knorpelaufbau fördert. Denn hier gilt : Be- und Entlastung der Gelenke versorgen den Knorpel mit den lebensnotwendigen Nährstoffen. Genau wie bei uns Menschen.

Hingegen zu lange Strecken am Fahrrad laufen, Agility usw. schaden den jungen Gelenken nachhaltig.

Vorsorglich, aber auch schon bei vorhandenen Beschwerden, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die bei Gelenkerkrankungen helfen. Neben Physiotherapie, Magnetfeld, kontrolliertem Gerätetraining in Hundeschulen, um hier nur einige zu nennen,  ist auch die Ernährung mit Nahrungsergänzungsmitteln eine wichtige Säule.

Ich berate Sie diesbezüglich gerne.
Aber auch hier gilt es eine gesicherte Diagnose durch einen Tierarzt stellen zu lassen.